Modernen Rollläden fügt normaler Hagelschlag keine Schäden zu

Ein Unwetter zieht auf. Innerhalb kurzer Zeit prasseln Hagelkörner mit einer ungeheuren Wucht auf die Erde nieder. Dank des Klimawandels sind diese extremen Wetterereignisse auch in Deutschland inzwischen keine Seltenheit mehr. So haben Wissenschaftler des Instituts für Meteorologie und Klimaforschung an der Universität Karlsruhe im Rahmen einer Studie herausgefunden, dass in Deutschland immer öfter beste Vorrausetzungen für starke Gewitter und Hagelstürme herrschen. Bis 2050 könnten die Hagelwetter-Tage noch weiter zunehmen, stellten die Forscher fest.



Erfolgreiche Labortests


Was meist nur wenige Minuten dauert, zieht oft Schäden in Millionenhöhe nach sich. Die gefürchteten Eisklumpen entstehen, wenn Regentropfen durch Aufwinde in extrem kalte Bereiche der Atmosphäre gelangen. Beim Fallen erreichen die Hagelkörner hohe Geschwindigkeiten. Dies macht sie so zerstörerisch und zu einer Gefahr für Hab und Gut. Neue Generationen von Fenstern und Rollläden trotzen aber den Naturgewalten und halten auch Hagelschauern stand, wie beispielsweise Labortests des baden-württembergischen Herstellers Schanz beweisen. Fachleute haben im IBS-Institut für Brandschutztechnik und Sicherheitsforschung GmbH im österreichischen Linz die Rollläden des Anbieters aus dem Schwarzwald mithilfe einer Maschine mit unterschiedlich großen Eiskugeln beschossen. Es hat sich gezeigt, dass die Aluminiumrollläden bis zu einem Hagelkorn-Durchmesser von 20 Millimetern weder in Funktion, Lichtdurchlässigkeit oder Aussehen beeinträchtigt waren. 


Lichtschiene und Vollprofil


"Bei Hagelkörnern mit einem Durchmesser von 30 bis 50 Millimetern sind kleinere Macken am Rollladen sichtbar, aber es gibt weiterhin keine Mängel bei Funktion oder Lichtdurchlässigkeit. Diese Ergebnisse wurden sowohl für einen Fensterrollladen festgestellt, der im 45 Grad Winkel beschossen wurde, als auch für einen Wintergarten-Rollladen, auf den die Eiskugeln wie beim Dach des Glasanbaus im 90 Grad Winkel auftrafen", erklärt Geschäftsleiter Steffen Schanz. So können sogar Hagelkörner mit einem Durchmesser von 50 Millimetern dem Glas des Wintergartens nichts anhaben, wenn es durch einen Rollladen des Herstellers geschützt ist.

Bei der Studie schnitten die Rollläden mit geschlossenem Profil ebenso gut ab wie die Rollläden mit sogenannten Lichtschienen. Durch ihre löchrige Struktur fällt auch bei heruntergelassenem Rollladen Tageslicht in die Innenräume ein. Mit der Anzahl der gewählten Lichtschienen kann der Bauherr die Intensität des Lichteinfalls beim Fenster und Wintergarten selbst festlegen.


Problemlos nachrüsten


Meist haben die Hagelkörner einen Durchmesser von deutlich weniger als 50 Millimeter (wie eine Billardkugel oder ein Hühnerei). Sollte es dennoch einmal zu einem Schaden an Haus oder Wohnung kommen, zahlt in der Regel die Wohngebäude- oder Hausratversicherung. Ist der alte Rollladen beispielsweise stark beschädigt, lohnt sich der Einbau eines modernen Aluminiumrollladens beispielsweise vom Hersteller Schanz. Denn dieser bietet Modelle mit einem sehr kleinen Rollladenkasten an, der sich mühelos nachrüsten lässt. 

Unter www.rollladen.de gibt es weitere Informationen.


Foto: djd/Schanz Rollladensysteme