Frühjahrsputz legt den Grundstein für die Gartensaison

Winter ade, willkommen Frühling. Nun heißt es: Ab in den Garten, die frische Luft und Bewegung genießen sowie beim Frühjahrsputz den Grundstein für eine erfolgreiche Sommersaison legen. Hier sind drei Tipps, woran Gartenfreunde jetzt denken sollten.


Gehölzschnitt leicht gemacht


Vor allem Bäumen und Sträuchern sollte man jetzt beherzt zu Leibe rücken. Ein kräftiger Rückschnitt fördert den Neuaustrieb und sorgt für üppige Blütenpracht. Dafür ist es wichtig, dass die Temperaturen dauerhaft über dem Gefrierpunkt liegen. Während bei Sommerblühern die Hälfte bis zwei Drittel der oberirdischen Pflanze geschnitten werden kann, sollte man Frühblüher erst nach ihrer Blüte einkürzen. Praktische Gartenhelfer machen den Baum- und Gehölzschnitt einfach. Dazu zählen leistungsstarke Akku-Hoch-Entaster wie etwa der "HTA 65" von Stihl. Mit einer Gesamtlänge von 2,40 Metern ist diese "Motorsäge am Stiel" das passende Werkzeug zum präzisen Schneiden in luftiger Höhe, wobei der Anwender seinen festen Stand auf dem Boden behält.


Wildwuchs entfernen


Ist die Hecke gestutzt und das Gehölz in Form gebracht, kommt im Beet darunter meist Wildwuchs zum Vorschein. Mit einem Freischneider lässt sich dieser leicht entfernen. Die leistungsstarken Geräte machen mit ihren Schneidwerkzeugen nicht an der Rasenkante Halt, sondern bekämpfen wucherndes Gras unter und zwischen Sträuchern sowie rund um Blumenkübel oder Gartenskulpturen. In lärmsensiblen Wohngebieten bieten sich leise, abgasarme Elektro-Motorsensen wie das Modell "FSE 60" oder kabellose Akku-Varianten wie die "FSA 65" an, während es für den Einsatz auf größeren Grundstücken besonders kraftvolle Benzin-Freischneider gibt. 


Weg mit dem Dreck


Auch Wege, Terrassen und Gartenmöbel wollen für die neue Freiluftsaison vorbereitet werden. Wenn Besen und Schrubber an ihre Grenzen geraten, beseitigen Kaltwasser-Hochdruckreiniger mit verschiedenen Düsen oder Reinigungsbürsten zuverlässig Schmutz und Verunreinigungen am Haus oder im Garten. Darüber hinaus sorgen handliche und leise Blasgeräte mit Akkuantrieb dafür, dass Wege, Hof und Terrasse schnell von Laub und Schnittgut befreit sind.


Beratung im Fachhandel nutzen


Gartenfreunde, die sich noch nicht sicher sind, welche Geräte am besten zu ihrem individuellen Bedarf passen, sollten sich den 1. April 2017 in den Kalender eintragen. Beim bundesweiten Stihl-Test-Tag stehen in diesem Jahr im örtlichen Fachhandel vor allem die Vorteile moderner Akku-Geräte im Mittelpunkt. Der Aktionstag bietet nicht nur die Gelegenheit, die Akku-Geräte sowie die Benzin- und Elektrogeräte von Stihl und Viking auf Herz und Nieren auszuprobieren, sondern auch Tipps und Anregungen zu allen Fragen rund um den Garten zu erhalten. Adressen teilnehmender Händler findet man unter www.stihl.de.


Foto: djd/STIHL