Darauf ist bei der Auswahl des Umzugsunternehmens zu achten

Jeder Umzug ist ein kleiner Neuanfang, ganz egal, ob Sie nun eine neue Wohnung oder Ihr Eigenheim beziehen. Doch der Umzug an sich kostet viel Nerven und Kraft. Ganz besonders am Umzugstag bedeutet ein Umzug Stress und körperliche Belastung. Das Transportieren von massiven Möbeln, der Waschmaschine oder von Umzugsgut, das sich nur mit einem Außenaufzug in die Wohnung befördern lässt, bringt so manchen Umziehenden an seine Grenzen. Doch es geht auch einfacher, denn der Aufwand lässt sich mit einem Umzugsunternehmen erheblich reduzieren. 

Wer stressfrei und schnell umziehen möchte, sollte sich einfach auf die Hilfe von Profis verlassen. Das Angebot an Umzugsspeditionen ist riesig. 
Allerdings gibt es unter den Umzugsfirmen auch schwarze Schafe, die durch fehlende Versicherungen, versteckte Zusatzkosten oder verschiedene andere Mittel ihre Kunden abzocken. Damit das Umzugsunternehmen eine Hilfe und keine zusätzliche Belastung ist, sollten Sie bei der Auswahl auf folgende Punkte achten.

Faire Kostenkalkulation und ein transparentes Angebot


Unseriöse Firmen versuchen oftmals Kunden mit niedrigen Preisen zu locken und treiben die Rechnung später mit verschiedensten Forderungen und Folgerechnungen für angebliche Zusatzleistungen in die Höhe. Wie in jedem Sektor gilt: Gute Arbeit hat ihren Preis. Von Billigangeboten sollten Sie deswegen die Finger lassen. Was auf den ersten Blick wie ein Schnäppchen erscheint, kann sehr schnell sehr teuer werden. Darüber hinaus beschäftigen einige Dumpinganbieter Schwarzarbeiter, um ihre Kosten zu minimieren. Wenn Sie mit diesen zusammenarbeiten, geraten Sie im schlimmsten Fall wegen Schwarzarbeit sogar mit dem Gesetz in Konflikt. Am besten lassen Sie sich zusichern, dass der Spediteur keine Schwarzarbeiter beschäftigt.

Eine gute Umzugsfirma zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass sie Ihnen einen kostenlosen Besichtigungstermin anbietet. Selbstverständlich müssen Sie diese Leistung nicht zwangsweise in Anspruch nehmen.
Viele erfahrene Umzugsfirmen können auch Fernangebote stellen, wenn ihr genügend Informationen mitgeteilt werden. Stellt es zur Informationsübermittlung einen umfangreichen Umzugskonfigurator (z. B. teschner-umzuege.de) zur Verfügung, spricht das sehr für das Unternehmen.
Ein seriöses Umzugsunternehmen kalkuliert die Kosten transparent, indem es eine ausführliche Beschreibung der im Kostenvoranschlag enthaltenen Leistungen übergibt . Dabei kalkulieren seriöse Unternehmen etwaige Zusatzleistungen und Kosten bereits vorher mit ein und führen diese im Angebot mit auf. Dazu gehören beispielsweise Kosten für die Demontage und den Abbau von Möbeln, Anfahrtskosten oder Kosten für einen Möbellift, wenn dies vereinbart wurde.


Der Firmenauftritt


Um beurteilen zu können, wie seriös ein Umzugsunternehmen ist, sollte man sich den gesamten Firmenauftritt genauer ansehen. Wie wirkt die Firma auf Sie? Machen die Mitarbeiter einen kompetenten Eindruck? Unter anderem sind Fahrzeuge mit Firmenlogo ein gutes Indiz für renommierte Umzugsunternehmen. Vor allem aber sind es formale Kritikpunkte, an denen Sie gute Umzugsunternehmen erkennen können.
Ein professionelles Umzugsunternehmen besitzt einen Eintrag ins Handelsregister, welchen Sie einfach im Internet unter www.handelregister.de nachprüfen können, verständliche AGBs, übersichtliche Haftungsbestimmungen sowie eine Geschäftsadresse. 
Sollten Sie Möbelpacker nur über mobile Telefonnummern erreichen können, ist das ein berechtigter Grund für Misstrauen. Wenn Sie sich unsicher bezüglich einer Umzugsfirma sind, können Sie sich auch einfach offizielle Papiere vorlegen und sich die Professionalität anhand von Zertifikaten beweisen lassen. Damit Sie nicht auf einen unseriösen Anbieter hereinfallen, sollten Sie sich den Vertrag genau ansehen. Achten Sie darauf, dass das Unternehmen für Schäden aufkommt und der Versicherer nicht irgendwo im Ausland sitzt. Klauseln, in denen Sie als Kunde im Schadenfall selbst aufkommen müssen oder eine Selbstbeteiligung gefordert wird, sind völlig indiskutabel.


Unseriöse Umzugsunternehmen erkennen Sie so


Die schwarzen Schafe der Umzugs- und Möbeltransportbranche können Sie nicht nur am Firmenauftritt und der Kostenkalkulation, sondern auch an der Arbeitsweise erkennen. Diese Punkte sprechen gegen die Seriosität einer Umzugsfirma:
  • Die Firma verwehrt Ihnen einen Besichtigungstermin.
  • Es findet nur eine Scheinbesichtigung statt, d. h., die Wohnung wird im Schnelldurchlauf besichtigt, ohne dass sich Notizen gemacht werden.
  • Das Thema Versicherung wird vermieden.
  • Sie erhalten keinerlei umzugsrelevanten Informationen.
  • Die Firma versucht Sie zu einer schnellen Unterschrift und Auftragsvergabe zu drängen, indem man Ihnen erzählt, dass ein Angebot nur kurzzeitig gilt.
  • Das Umzugsunternehmen besitzt ein Fahrzeug mit Plane und Spriegel (solche Fahrzeuge sind bauartbedingt von der Transportversicherung ausgeschlossen).