Die Gartensaison beginnt

Spätestens mit den ersten Frühlingsboten kribbelt es im grünen Daumen. Das ist auch gut so - denn auf Gartenliebhaber wartet nach dem Winter jede Menge Arbeit. "Letzte Laubreste, Zweige und Moos wollen aus den Beeten entfernt werden. Dem Rasen beispielsweise tut ein Arbeitsgang mit dem Vertikutierer gut, damit er frei durchatmen kann", sagt Johannes Neisinger vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de.

Die passenden Nährstoffe für die Pflanzenpflege

Wenn die Zeit der Nachtfröste vorbei ist, starten auch Kübelpflanzen ins Frühjahr. Zu einem gesunden Wachstum gehören die richtigen Nährstoffe - vor allem in der passenden Dosierung. Eine sogenannte Komplett-Pflanzenpflege eignet sich für nahezu alles, was im Garten blüht und wächst. So versorgt das neue "Top Start Universal" von Bayer Garten beispielsweise die Pflanzen genau mit den Nährstoffen, auf die es jetzt im Frühjahr ankommt. Gerade bei Jungpflanzen und frisch umgetopften Pflanzen kann der Hobbygärtner mit nur einem Produkt die Basis für eine blühende Pracht schaffen. Erhältlich ist es in Gartencentern, Baumärkten, im Landhandel und in weiteren Fachgeschäften, unter www.bayergarten.de gibt es mehr Informationen.

Frühjahrsputz für die Terrasse

Bei einem Frühjahrsputz für die Terrasse geht es rutschigen Grünbelägen, Rostflecken oder Fettspritzern vom letzten Grillen an den Kragen. Besonders schonend und wirkungsvoll sind Spezialreiniger wie beispielsweise der Algen- und Grünbelag-Entferner von Mellerud. Der Reiniger dringt ins Material ein und zersetzt tiefenwirksam Algen und andere Mikroorganismen. Er wird mit der Gartenspritze oder einer Gießkanne aufgetragen, muss mindestens 24 Stunden einwirken und baut sich nach einiger Zeit vollständig biologisch ab. Der Spezialreiniger ist für Stein-, Beton-, Holz-, Kunststoff- oder Keramikoberflächen gleichermaßen geeignet.
Mehr Informationen gibt es unter www.sauber-in-den-fruehling.de.

Balkone mit Farben und Boden-Tattoos gestalten

Zur ansprechenden Optik einer Terrasse oder eines Balkons gehört nicht zuletzt ein einladender Bodenbelag. Eine fachgerechte Sanierung verbessert nicht nur das Aussehen, sondern schützt zudem die Bausubstanz vor Feuchtigkeit. Mit schnell zu verarbeitenden Abdichtungs- und Beschichtungssystemen beispielsweise von Triflex kommen Balkone wieder groß raus: Die Flüssigkunststoffe sind in zahlreichen Farben erhältlich und können mit besonderen Effekten versehen werden, etwa durch die Einstreuung von Quarzsand. Erst recht zum Blickfang werden Balkon und Terrasse mit einem individuellen Tattoo für den Boden: Ob Blätter, Tiere, Quadrate oder richtungsweisende Symbole - mit "Triflex Floor Tattoo" sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Die Schablonenfolie lässt sich in Form von Bordüren, Elementen, Bildern und Flächen beliebig applizieren.

So werden auch kleine Gärten zum Blickfang

Auch kleine Rasenflächen wollen immer gut gepflegt sein. Dazu bedarf es eines kleinen und wendigen Mähers. In dicht besiedelten Nachbarschaften ist es zudem ein Vorteil, wenn er auch leise ist. Diese Anforderungen erfüllen abgasfreie Mäher mit Elektromotor oder Akkuantrieb, etwa von Viking. Mit ihren Schnittbreiten von etwa 40 Zentimetern lassen sich auch enge und verwinkelte Rasenabschnitte mühelos mähen. Die höhenverstellbaren Holme sind zudem einfach umklappbar. So können die Mäher platzsparend verstaut werden - ein weiterer Vorteil gerade bei kleinen Grundstücken.
Unter www.viking-garten.de gibt es Tipps, welcher Mäher der richtige ist.

Pflanzenschalen
Krönender Abschluss eines Regenwasserbehälters

In den meisten Gärten hat die alte Regentonne längst ausgedient: Es gibt wesentlich attraktivere Alternativen in Form geschlossener, lichtdichter Regenwasserbehälter. Besonders angesagt sind derzeit Modelle, die von einer Pflanzschale an der Oberseite gekrönt werden. Dank dieser Schale können die Behälter ganz einfach bepflanzt werden. Ob man eher zu einer ganzjährigen Grünbepflanzung neigt oder zu jahreszeitlich passenden Blühern, ist alleine dem eigenen Geschmack überlassen.
Unter www.graf-online.de gibt es eine große Auswahl unterschiedlicher Formen und Größen dekorativer Regenwassersammler.

Bei Baumpflegemaßnahmen den Tierschutz beachten

Heckenscheren, Motorsägen und Freischneider - einer dieser nützlichen Helfer ist bei Gartenbesitzern fast immer im Einsatz. Doch bei allem Tatendrang sollten Aktionen wie ein Baumrückschnitt oder das Auslichten von Unterwuchs gut bedacht sein. Denn gelegentlich schaden die Eingriffe in das Biotop "Garten" mehr, als dass sie nutzen. Bäume, Sträucher und Beete beherbergen auch eine Vielzahl von Tieren. Bei größeren Eingriffen kann es deshalb ratsam sein, einen Fachmann zu beauftragen, der mit den rechtlichen Regelungen beim Artenschutz gut vertraut ist.
Unter www.ral-baumpflege.de gibt es eine bundesweite Liste mit zertifizierten Baumpflegebetrieben.

Foto: djd/bayergarten.de