Sicherheit, Wohnkomfort und Wertbeständigkeit

© massivhaus-zentrum.de
Ein modernes Haus ist sicher, komfortabel und wertbeständig. Es soll zudem möglichst nachhaltig sein und selbstverständlich auch möglichst wenig Energie verbrauchen. Welche Bauweise kann diese Eigenschaften erfüllen?

Ein Massivhaus

Die massiven Vorteile der Baustoffe bieten Wertbeständigkeit, Robustheit, maximale Standfestigkeit und optimale bauphysikalische Eigenschaften.

Behaglichkeit

In einem Massivhaus wird weder Hitze oder Kälte zum Problem. Ob Ziegel, Kalksandstein oder Porenbeton: Beim Mauerwerk der Massivhäuser profitieren deren Bewohner von der hohen Speicherkapazität der Baustoffe. Ein Massivhaus bietet Behaglichkeit bei jedem Wetter. Im Sommer bleibt die Wärme draußen und im Winter bleibt sie im Haus. 

Brandschutz

Massivhäuser haben eine hohe Feuerwiderstandsklasse. Eine 11,5 cm starke Wand aus Ziegel hat F90. Das "F" steht für Feuerwiderstandsklasse, die Ziffer "90" für die Zeit, die ein Ziegel dem Feuer standhält.
Allerdings ist die Widerstandsklasse nur eine Seite der Medaille. Ein wichtiger Aspekt bei einem Brand sind die giftigen Rauchgase. Da ein Massivhaus aus mineralischen Baustoffen errichtet wurde, gehen im Brandfall keine giftigen Rauchgase von ihnen aus.

Schallschutz

Wer mit Kindern in einem Eigenheim mit einer Holzbalkendecke wohnt, wird ein Lied davon singen kommen: Man hört fast jeden Schritt. Massivhäuser mit Betondecken bieten einen optimalen Schallschutz im Haus. Geräusche von außen schirmt das massive Mauerwerk ab. 

Mehr Informationen zu Massivhäusern gibt es auf www.massivhaus-zentrum.de